100 Jahre Synagoge: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht Augsburg

Am Mittwochabend sind Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und viele weitere prominente Gäste in der Augsburger Synagoge gewesen. Der Grund war die 100-Jahr-Feier des jüdischen Gotteshauses. Steinmeier sagte in einer Rede, dass die Bundesrepublik nur dann vollkommen bei sich sei, wenn sich Juden hier zu Hause fühlen. Für die Synagoge hatte er nur lobende Worte:

Das jüdische Gotteshaus zählt zu den wenigen Synagogen in Deutschland, die den Terror der Nationalsozialisten weitgehend unbeschadet überstanden haben. Auch knapp 100 Nachfahren verfolgter jüdischer Familien waren bei dem Festakt mit dabei. Rund um die Synagoge wurden am Mittwochabend erhöhte Sicherheitsvorkehrungen getroffen. (mf/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/100-jahre-synagoge-bundespraesident-frank-walter-steinmeier-besucht-augsburg-30616/
2017-08-28T14:33:38+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg