Rund 30 Kilo Drogen gelagert: Kripo nimmt Dealer aus der Region hoch

Die Kripo hat zwei Brüder aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und ihren Komplizen aus Ingolstadt festgenommen, weil sie in großem Stil mit Drogen gedealt haben. Die drei hatten sich mehrere Monate lang vor allem Haschisch und Marihuana in den Niederlanden besorgt und dann im gesamten süddeutschen Raum weiterverkauft. Als sie von einer Einkaufstour aus Holland zurückkamen, schlug eine Spezialeinheit der Polizei zu und nahm die drei Männer fest. Bei anschließenden Durchsuchungen in einer Garage und zwei Wohnungen im Ingolstädter Stadtgebiet fanden sie insgesamt rund 30 Kilo Rauschgift. Die drei jungen Männer sitzen jetzt in Untersuchungshaft. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/104375-104375/
2019-07-01T06:02:26+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg