Mann auf B300 totgefahren: Prozess in Neuburg beginnt

Am Neuburger Amtsgericht soll heute der Prozess gegen einen 32 Jahre alten Kurierdienstfahrer wegen fahrlässige Tötung beginnen. Er hatte laut Anklage im Januar an der B300 bei Schrobenhausen einen Spaziergänger totgefahren. Der Fahrer soll den 62-jährigen Mann aus Schrobenhausen in den frühen Morgenstunden angefahren und liegen gelassen haben. Eine Zeugin hatte damals das Opfer entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Verletzte starb nur wenige Stunden später im Krankenhaus. Die Polizei konnte am Tatort Spuren sichern. Außerdem meldete sich Zeugen. Der Tatverdächtigen wurde noch am selben Tag in Augsburg festgenommen. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/105635-105635/
2019-07-17T06:01:03+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg