Versuchter Ausbruch aus der JVA Neuburg – Männer müssen möglicherweise noch einmal vor Gericht

Zwei Männer haben im November 2017 versucht aus der JVA in Neuburg auszubrechen. Mit Messern und Eisenstangen wollten die beiden ihre Gefängniszelle aufbrechen. Der Erfolg hielt sich in Grenzen – das Vorhaben scheiterte. Bereits im April waren die beiden deshalb verurteilt worden – einer zu drei Jahren Gefängnis, der andere zu sechs Monaten. Die 27- und 65-jährigen Männer forderten jetzt vor Gericht eine mildere Strafe. Möglicherweise droht ihnen stattdessen aber eine Verurteilung wegen Gefangenenmeuterei. Bei Zeugenbefragungen kam nämlich heraus: Die beiden hatten sich zusammengerottet, um gewaltsam aus der JVA auszubrechen. Der Prozess soll voraussichtlich im Dezember neu aufgerollt werden. (eh)

 

800 800
https://www.rt1.de/108556-108556/
2019-08-21T11:54:48+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg