Ein Jahr nach der Explosion in Vohburg

Die heftige Explosion bei Bayernoil-Raffinerie in Vohburg ist jetzt ein Jahr her. Noch immer sind nicht alle Schäden an der Raffinerie und den umliegenden Gebäuden behoben. Im Herbst, so sagt die Firma, soll die Produktion aber wieder bei 100 Prozent sein. Noch immer ist unklar, warum genau es am 1. September 2018 zu der Explosion am frühen Morgen kam. Bayernoil vermutet die Ursache bei einem Stahlbehälter, der sich plötzlich geöffnet habe. Die Technologie wird mittlerweile nicht mehr verwendet. Bei der Explosion waren 16 Menschen verletzt worden. Der Sachschaden liegt bei mehreren Millionen Euro. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/109587-109587/
2019-09-02T12:29:25+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg