Sohn startet nach Tod der Mutter bei Zugunglück in Aichach Petition für mehr Sicherheit

Daniel Scheerer hat vor fast zwei Jahren seine Mutter bei dem verheerenden Zugunglück in Aichach verloren. Seitdem setzt er sich für eine modernere Sicherheitstechnik bei der Bahn ein:

Der zuständige Fahrdienstleiter wurde zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten verurteilt. Er hatte den Zug damals auf ein Gleis geleitet, auf dem bereits ein anderer Zug abgestellt war.
Scheerer hat deshalb eine Petition gestartet, die läuft noch genau eine Woche. Bei dem Unglück damals war ein Personenzug auf einen Güterzug aufgefahren. Ein moderneres Stellwerk hätte das verhindern können. (eh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/125022-125022/
2020-02-18T06:42:09+02:00
HITRADIO RT1