13.000 Menschen unterschreiben für das Augsburger Radbegehren

Das Radbegehren „Fahrradstadt Jetzt“ hat knapp 13.000 Unterschriften gesammelt und damit genug Unterstützer gefunden, um seine Forderungen an den Stadtrat zu geben. Die Initiatoren haben ein halbes Jahr lang Unterschriften gesammelt. Sie wollen zum Beispiel mehr Radwege, mehr Fahrradparkplätze und mehr Sicherheit für Fahrradfahrer an Kreuzungen in der Stadt. Weil Augsburg wegen der Corona-Krise und dem damit verbundenen Wirtschaftseinbruch weniger Geld hat, haben sie erste Forderungen zusammengestellt, die erstmal weniger Geld kosten – wie mehr Tempo-30-Zonen. Der Stadtrat kann die Forderungen des Bürgerbegehrens übernehmen, wenn sie übergeben werden – voraussichtlich im Herbst. Stimmt er nicht zu, kommt es zum Bürgerentscheid – dann können alle Augsburger drüber abstimmen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/13-000-menschen-unterschreiben-fuer-das-augsburger-radbegehren-181320/
2020-08-03T06:38:07+01:00
HITRADIO RT1