17-Jähriger nach bewaffnetem Raubüberfall verurteilt

Ein 17-Jähriger hat mit einer Schreckschusspistole zwei Lottogeschäfte in Hochzoll überfallen und dabei knapp 2000 Euro erbeutet. Jetzt ist der Jugendliche vom Augsburger Amtsgericht zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im Prozess hatte die Raubüberfälle gestanden. Bei seinem ersten Überfall auf ein Lottogeschäft im Februar konnte er noch entkommen. Drei Wochen später wurde er bei einer weiteren Tat von einem Autofahrer überwältigt. Der Mann hatte an einer Ampel wartend, die Hilfeschreie der Angestellten gehört und die Verfolgung aufgenommen. (dc/cg)

800 800
https://www.rt1.de/17-jaehriger-nach-bewaffnetem-raubueberfall-verurteilt-75940/
2018-08-29T15:16:41+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg