18-Jährige liefern sich illegales Autorennen in Augsburg

Die Polizei hat Tuning-Fans in Gersthofen und Augsburg jetzt einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sie hatten sich abends spontan über Facebook mit ihren PS-starken Autos auf dem Hery-Park-Gelände verabredet. Die Veranstaltung wurde von der Polizei aber schnell aufgelöst, da sie nicht genehmigt war. Später starteten zwei 18-Jährige in der Augsburger Dieselstraße ein illegales Rennen: Mit durchdrehenden Reifen fuhren sie an einer Ampel los und dann mit teilweise über 100 km/h in Richtung Rockfabrik. Beide erwartet jetzt eine Geldstrafe von 400 Euro, ein zweimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Außerdem müssen sie wohl zur Nachschulung.

Solche illegalen Rennen können aber auch tragischer enden, wie 2016 in Berlin. Dort waren zwei 25 und 28 Jahre Männer mit bis zu 170 Stundenkilometern durch die Innenstadt gerast und hatten einen schweren Unfall verursacht. Ein 69-jähriger Unbeteiligter starb. Beide Hobbyrennfahrer wurden jetzt wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. (ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/18-jaehrige-liefern-sich-illegales-autorennen-in-augsburg-18809/
2017-08-28T14:36:29+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg