Aktivisten fordern mehr Sicherheit für Radfahrer

Die Fridays for Future Bewegung in Neuburg hat eine Petition wegen der Kreuzung Ingolstädter/Monheimer Straße gestartet. Dort war letzte Woche ja ein 83-Jähriger Fahrradfahrer gestorben, weil ihn ein LKW-Fahrer beim Abbiegen übersehen hatte. Fridays & ParentsForFuture fordern deswegen von Oberbürgermeister Bernhard Gmehling, mehr für sichere Geh- und Fahrradwege in der Stadt zu tun. Die Aktivisten sagen, im letzten Jahr sind mehr Menschen bei Radunfällen verletzt worden und auch gestorben, als im Jahr davor. Sie beziehen sich auf die Unfallstatistiken der Polizei. Als Sofortmaßnahmen sollen die Ampelschaltung so geändert werden, dass Autos nicht gleichzeitig mit Radwegen Grün bekommen. mehr Infos zur Petition findet ihr hier (lt)

800 800
https://www.rt1.de/180996-180996/
2020-07-30T10:38:08+01:00
HITRADIO RT1