ECDC Memmingen verliert trotz starker Leistung

Alles gegeben – aber es hat nicht gereicht. Der ECDC Memmingen hat das Heimspiel gegen den SC Riessersee mit 1 zu 2 verloren. Am Ende fehlte im vierten Spiel innerhalb von acht Tagen einfach die Kraft. Indians-Trainer Sergej Waßmiller war mit seinem Team nach der desolaten Leistung in Passau diesmal voll zufrieden. Er sagte auf der Pressekonferenzbei Sprade TV:

Viel Zeit zum Erholen haben die Memminger nicht. Bereits am Samstag geht`s zum Derby nach Füssen.
Derweil hat der Club einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der Kanadier Myles Fitzgerald wird künftig für die Indians auflaufen. Der Angreifer ist bereits in Memmingen eingetroffen, befindet sich derzeit aber noch in Quarantäne. Der 27-jährige war in dieser Saison vereinslos, zuvor lief er für Bietigheim in der DEL2 auf. Hier erzielte er in insgesamt 18 Spielen starke 19 Scorer-Punkte.

800 800
https://www.rt1.de/204831-204831/
2020-12-23T12:40:49+01:00
HITRADIO RT1