25-Jähriger raucht Cannabis gegen Angstattacken – 11 Monate Bewährung und Sozialstunden

Ein junger Mann hat über Jahre hinweg Cannabis in großen Mengen gekauft. Das Aichacher Amtsgericht verurteilte ihn deshalb zu 11 Monaten auf Bewährung und brummte ihm außerdem auch noch Sozialstunden auf. Allerdings war das Cannabis nicht für´s Privatvergnügen gedacht. Der 25-Jährige leidet seit Jahren an heftigen Panikattacken, die teilweise sogar bis zur Bewusstlosigkeit führen. Das Gericht hielt die Version des Mannes durchaus für glaubwürdig. Betonte aber auch, dass der Besitz von Cannabis nun mal strafbar sei. (eh)

800 800
https://www.rt1.de/25-jaehriger-raucht-cannabis-gegen-angstattacken-11-monate-bewaehrung-und-sozialstunden-108663/
2019-08-22T11:11:48+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg