3 Jahre Rechtsstreit um einen Hundehaufen

Ein jahrelanger Rechtsstreit um einen Hundehaufen ist mit einer Verurteilung zu Ende gegangen. Vor etwa drei Jahren hatte ein Hund sein Häufchen auf einen Restaurantparkplatz in Augsburg gemacht. Der Hundebesitzer wollte den Dreck nicht wegmachen und stritt sich mit dem Wirt und dessen Vater. Am Ende prügelten sich die drei Männer, der Wirt wurde dabei verletzte. Das Augsburger Amtsgericht entschied, der Hundebesitzer muss 500 Euro Schmerzensgeld zahlen. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/3-jahre-streit-um-einen-hundehaufen-96861/
2019-04-03T19:09:40+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg