Schon wieder Razzia bei Audi

Im Zuge der Abgas-Affäre hat es heute beim Autobauer Audi in Ingolstadt eine Razzia gegeben. Die Staatsanwaltschaft München durchsuchte die Zentrale in Ingolstadt und das Werk in Neckarsulm. 18 Staatsanwälte und Beamte der beiden Landeskriminalämter waren im Einsatz. Es wird wegen des Verdachts auf mehr als 200.000 manipulierte Dieselfahrzeuge ermittelt. Konkret soll die Software zur Schadstoffreinigung im normalen Straßenbetrieb größtenteils abgeschaltet worden sein. (ah/ff)

800 800
https://www.rt1.de/55253-55253/
2018-02-06T11:06:02+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg