Dobrindt in Göggingen: „Haben viel vor!“

Der CSU-Chef im Bundestag Alexander Dobrindt will die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber deutlich beschleunigen. Das sagte er im RT1-Interview am Abend auf dem Gögginger Frühlingsfest:


Ländern, die Flüchtlinge nicht zurücknehmen, soll Geld aus Deutschland gestrichen werden, so Dobrindt.

Die künftige Bundesregierung will außerdem massiv in den Ausbau von schnellem Internet mit Glasfaser-Technologie investieren – mindestens zehn Milliarden Euro in den nächsten vier Jahren.


Dobrindt räumte ein, dass Deutschland in diesem Bereich einen immensen Nachholbedarf habe. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/58784-58784/
2018-03-11T21:16:39+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg