Scherm in Karlskron gibt auf

Das Logistikunternehmen Scherm in Karlskron wird nicht erweitern. Das erklärte ein Sprecher des Konzerns. Scherm wollte seine Betriebsfläche um 25 Hektar erweitern. Dort hätten unter anderem neue Büros, eine Logistikhalle und Parkplätze entstehen sollen. Es hatte aber große Proteste von Anwohnern gegeben, die Angst vor Flächenfraß und zunehmenden LKW-Verkehr hatten. Was das Scheitern des Ausbaus für Scherm und Karlskron bedeutet, ist noch unklar. Das Unternehmen will sich laut dem Sprecher intern erst beraten. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/59044-59044/
2018-03-14T13:07:21+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg