A8-Unfall: Geisterfahrer hatte Unterzucker

Der Mann, der am Dienstagabend auf der A8 als Geisterfahrer einen Unfall verursacht hat, hatte offenbar durch Unterzucker die Orientierung verloren. Das gab die Polizei am frühen Mittwochnachmittag bekannt. Der 62-Jährige war zwischen Adelsried und Neusäß in falscher Richtung unterwegs und auf Höhe Edenbergen mit dem Auto einer Frau frontal zusammengestoßen. Die 28-Jährige aus Gersthofen kam leicht verletzt ins Klinikum nach Augsburg. Der Geisterfahrer blieb den neuen Angaben zufolge unverletzt. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden – die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 17.000 Euro. (az)

800 800
https://www.rt1.de/a8-unfall-geisterfahrer-hatte-unterzucker-50061/
2017-12-13T14:25:20+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg