Ab März kein Notdienst mehr in Schrobenhausen

Der hausärtzliche Notdienst in Schrobenhausen wird definitiv abgeschafft. Ab März müssen Patienten nach Aichach, Pfaffenhofen oder Neuburg, wenn die Schrobenhausener Hausärzte geschlossen haben. Bürgermeister Karlheinz Stephan hatte sich bei einem Treffen mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern dafür eingesetzt, den Dienst in Schrobenhausen zu erhalten. Die KVB hält aber an ihrem Plan fest. Demnach soll innerhalb einer halben Stunde Autofahrt für jeden Patienten eine Bereitschaftspraxis erreichbar sein, Ziel sei die flächendeckende Versorgung. Für Menschen, die nicht mobil sind, soll stattdessen das Hausbesuch-System ausgebaut werden.

Laut Ministerium wird die Gemeinde Schrobenhausen ab März 2018 zum neuen Bereitschaftsdienst Ingolstadt-Eichstätt gehören. Zu den bestehenden Bereitschaftspraxen in Ingolstadt und Neuburg soll noch eine neue in Eichstätt kommen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/ab-maerz-kein-notdienst-mehr-in-schrobenhausen-42666/
2017-10-06T10:05:40+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg