Ärger für Bayernpartei in Neuburg

In Neuburg gibt es Ärger um die Bayernpartei. Seit rund vier Wochen ist die Landtagswahl vorbei – doch noch immer hängen in der Stadt Wahlplakate der Partei. Jetzt greift die Stadt durch: Wie die Neuburger Rundschau berichtet, hat das Rathaus einen sogenannten Zwangsgeldbescheid verschickt. Das bedeutet: für jedes Plakat, das morgen noch hängt, muss die Bayernpartei 100 € Strafe zahlen. Das könnte für die Partei sehr teuer werden – denn sie hatte fatalerweise auch noch mehr Plakate in Neuburg aufgehängt, als sie eigentlich hätte dürfen. Normalerweise müssen die Parteien ihre Wahlplakate drei Tage nach der Wahl abgehängt haben; die Stadt gewährt aber meist noch eine Gnadenfrist von ein paar Tagen.(ff)

800 800
https://www.rt1.de/aerger-fuer-bayernpartei-in-neuburg-83450/
2018-11-14T06:00:01+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg