AEV zweifelt weiter am Saisonstart

Der Geschäftsführer der Augsburger Panther Lothar Sigl hat nochmal betont: Ein Saisonstart ohne Zuschauer macht keinen Sinn. Die Hälfte der Einnahmen bekommen der AEV aus Eintrittsgeldern, VIP-Karten und der Gastronomie. Dazu kämen noch Sponsorenzahlungen, von denen aber viele nur fließen, wenn die Stadion fürs Publikum geöffnet sei, sagte Sigl. Die Politik will den Vereinen 80 Prozent der entgangenen Zuschauereinnahmen ersetzen, weil der Betrag aber auf 800.000 Euro gedeckelt ist, reicht das dem AEV nicht für die Saison aus. Ähnlich geht es ja auch den anderen Vereinen der Deutschen Eishockey-Liga. Wann sie in die Saison starten, ist deswegen weiter unklar. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/aev-zweifelt-weiter-am-saisonstart-195431/
2020-11-02T16:21:22+01:00
HITRADIO RT1