Amtsgericht Neuburg: Mann soll Ex-Freundin im Keller eingesperrt, geschlagen und bedroht haben

In Neuburg steht ein Mann vor Gericht, weil er seine Ex-Freundin unter anderem im Keller eingesperrt und verprügelt haben soll. Der 34-Jährige und seine damalige Lebensgefährtin waren im letzten Dezember in einen Streit geraten. Laut Anklage sperrte der Mann daraufhin sich und die 36-Jährige ein, beleidigte sie und schlug ihr mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Die Frau verlor zwischenzeitlich sogar das Bewusstsein. Als sie um Hilfe rufen wollte, soll er ihr Mund und Nase zugehalten haben. Sie befindet sich seitdem in psychiatrischer Behandlung. Vor Gericht erschien der Mann ohne Verteidiger – und ohne Einsicht. Die Vorwürfe räumte er nur teilweise ein. Der Angeklagte hat bereits mehrere Vorstrafen. Der Richter gab ihm eine Woche Zeit, um einen Verteidiger zu finden.  (eh)

 

800 800
https://www.rt1.de/amtsgericht-neuburg-mann-soll-ex-freundin-im-keller-eingesperrt-geschlagen-und-bedroht-haben-109293/
2019-08-29T10:09:44+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg