Angeklagter sorgt für Kopfschütteln im Neuburger Amtsgericht

Am Neuburger Amtsgericht hat ein frecher Angeklagter für Aufsehen gesorgt. Der 20-Jährige muss sich seit gestern (13,11.) mit einem gleichalterigen Kumpel unter anderem wegen Drogenhandels verantworten. Er wird beschuldigt mit Marihuana gedealt und einen Kontrahenten mit einem Messer bedroht zu haben. Mehreren Berichten zufolge hat er die Messer-Attacke vor Gericht bestritten. Außerdem habe er eine Schöffin angemault – sie solle, sinngemäß, selbst nachdenken, um sich ihre Frage zu beantworten. Sogar der eigene Verteidiger hatte den Berichten zufolge wenig für das schlechte Benehmen seines Mandanten übrig. Der Prozess wird Ende des Monats fortgesetzt.

800 800
https://www.rt1.de/angeklagter-sorgt-fuer-kopfschuetteln-im-neuburger-amtsgericht-83452/
2018-11-14T06:04:48+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg