Arbeitsagentur rechnet mit steigenden Arbeitslosenzahlen in der Region

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wird in diesem Jahr steigen. Davon gehen Experten der Agentur für Arbeit aus. Ein Grund dafür ist die Krise der Automobilindustrie und deren Zulieferer. Bereits jetzt zeige sich ein Rückgang bei der Beschäftigung von Zeitarbeitern, heißt es. Im letzten Jahr lag die Arbeitslosenquote im Landkreis stabil bei ungefähr 1,9 Prozent. Vorsichtige Prognosen zeigen: Künftig könnte sie in der gesamten Region auf etwa 2,3 Prozent steigen.Im bayernweiten Vergleich ist das aber immer noch sehr gut: In München wird zum Beispiel eine Arbeitslosenquote von 3,6 Prozent prognostiziert, in Nürnberg ist sogar von 5,2 Prozent die Rede. Viele Unternehmen im Landkreis haben zudem nach wie vor mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/arbeitsagentur-rechnet-mit-steigenden-arbeitslosenzahlen-in-der-region-123325/
2020-01-29T06:40:39+02:00
HITRADIO RT1