Öffentlichkeitsfahndung, Hitradio RT1 Augsburg
© Polizeipräsidium Schwaben Nord

Nach brutaler Attacke auf 22-Jährigen vor Bordell: Öffentlichkeitsfahndung

Ein Unbekannter soll vor einem Bordell in der Augsburger Innenstadt einen jungen Mann brutal attackiert haben - die Staatsanwaltschaft geht von versuchtem Totschlag aus. Am Dienstagmorgen kurz vor fünf Uhr kamen vor einem Bordell in der Riedingerstraße zu einem Streit, der eskalierte: Ein 22-jähriger Eritreer wurde von einem Mann attackiert und blieb reglos liegen. Frauen aus dem Bordell fanden ihn und riefen den Notarzt. Die Mordkommission fahndet jetzt öffentlich nach dem Unbekannten, bei dem es sich um einen Osteuropäer handeln soll.

Der Gesuchte soll etwa 35 bis 45 Jahre alt sein, 170 bis 175 cm groß sein, kurze braune Haare haben und mit einem osteuropäischen Akzent sprechen. Möglicherweise stammt der Mann aus Russland. Der Mann wurde kurz vor der Tat vom Fahrer eines hellen Opel Astra vor dem Bordell abgesetzt.

Die Mordkommission sucht Personen, die am Dienstag, 5.6.18, zwischen 4:30 Uhr und 5 Uhr morgens in der Riedingerstraße etwas beobachtet haben. Zudem werden Personen gesucht, die den Gesuchten kennen oder Hinweise zu ihm oder dem Auto geben können