Attacke auf Asylbewerber am Königsplatz: Polizisten gehen gegen Urteil vor

Das Augsburger Amtsgericht hat zwei Polizisten verurteilt, die am Königsplatz einen Asylbewerber attackiert haben sollen – jetzt wollen die Beamten gegen das Urteil vorgehen. Einer der beiden war zu einer Haftstrafe von 14 Monaten verurteilt worden. Er soll mit den Worten „Black man go home“ – „Schwarzer Mann geh nach Hause“ auf den Asylbewerber losgegangen sein, ihn beschimpft und ihm Essen an die Schläfe gedrückt haben. Hätte der Polizist das Urteil akzeptiert, hätte er nicht mehr in seinem Beruf arbeiten dürfen. Sein Kollege muss 14.400 Euro Strafe zahlen. Wie ein Sprecher des Amtsgericht auf Anfrage von Hitradio RT1 erklärte, wird auch die Staatsanwaltschaft in Berufung gehen. Der Fall wird voraussichtlich frühestens im Herbst vor dem Augsburger Landgericht neu aufgerollt. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/attacke-auf-asylbewerber-am-koenigsplatz-polizisten-gehen-gegen-urteil-vor-67381/
2018-06-14T17:57:22+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg