Auch in Augsburg sind jetzt komplexe Gehirn-Operationen möglich

An der Augsburger Uniklinik wird am offenen Gehirn operiert, während der Patient wach ist. Solche OPs waren für unsere Region bislang nur in München möglich. Experten haben im März in Augsburg den ersten Hirntumor auf diese Weise entfernt. Dabei bleib der Patient bei vollem Bewusstsein, während die Ärzte in seinem Kopf schneiden. Zur Kontrolle beantwortet der Patient die ganze Zeit über Fragen – wenn er undeutlicher oder langsamer spricht, wird sofort Pause gemacht oder sogar abgebrochen. Denn wenn im Gehirn zum Beispiel Nervenbahnen verletzt werden, kann das schlimme Folgen haben. Hirntumore sind gefährlich und nicht heilbar, eine Operation kann aber mehrere Jahre Lebenszeit ermöglichen. (erl/lt)

800 800
https://www.rt1.de/auch-in-augsburg-sind-jetzt-komplexe-gehirn-operationen-moeglich-134207/
2020-06-03T16:41:17+01:00
HITRADIO RT1