Auch Kuka beantragt Kurzarbeit

Der Augsburger Roboterbauer Kuka will nun auch Kurzarbeit beantragen – wie schon viele weitere Unternehmen in der Region. Das hat eine Sprecherin gegenüber RT1 bestätigt. Betroffen sind nicht alle Bereiche, auch wann es losgeht, ist noch nicht bekannt. Das Unternehmen will demnach die rund 3500 Angestellten in Augsburg halten, die Krise soll keine Arbeitsplätze kosten. MAN und Renk in Augsburg wollen laut AZ Kurzarbeit bislang vermeiden. Dort arbeiten rund 5800 Menschen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/auch-kuka-beantragt-kurzarbeit-129519/
2020-04-02T15:00:49+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg