Audi in Ingolstadt: deutschlandweite Rückrufaktion

Audi-Besitzer müssen derzeit deutschlandweit ein paar Stunden in die Werkstatt – weil ihre Autos Feuer fangen könnten. 330.000 Autos hat der Ingolstädter Automobilhersteller Audi zurückgerufen. Betroffen sind A4, A5 und Q5 aus den Jahren 2011 bis 2015. Der Zusatzheizer könnte überhitzen. Das Unternehmen rät dazu, diesen über das Menü auszuschalten: über den Menü-Punkt „Klima“ lässt sich die Zusatzheizung von „auto“ auf „aus“ stellen. Die betroffenen Fahrzeuge müssen jetzt in die Werkstatt, bessere Software wird aufgespielt. Das Update ist für die Kunden kostenlos, was das Unternehmen in den Rückruf investieren muss, dazu wollte sich Audi bislang nicht äußern. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/audi-in-ingolstadt-deutschlandweite-rueckrufaktion-51037/
2017-12-21T05:40:24+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg