Audi streicht weitere Schicht – 1250 Mitarbeiter betroffen

Audi will seine Produktion in den deutschen Werken weiter herunterfahren. Der Konzern streicht ab dem 30. März eine weitere Schicht. Betroffen sind davon etwa 1250 Mitarbeiter. Laut Audi gilt aber nach wie vor eine Beschäftigungsgarantie. Die Mitarbeiter sollen also zum Beispiel in anderen Schichten untergebracht werden oder Altersteilzeit in Anspruch nehmen. Audi ist schon länger auf Sparkurs. Insgesamt will der Konzern in den nächsten Jahren 9500 Stellen sozialverträglich abbauen. Grund: Die Werke sind wegen der sinkenden Verkaufszahlen nicht ausgelastet. (eh)

800 800
https://www.rt1.de/audi-streicht-weitere-schicht-1250-mitarbeiter-betroffen-123255/
2020-01-28T12:02:24+02:00
HITRADIO RT1