Diesel-Affäre: VW trennt sich von Audi-Chef Stadler

Drei Monate nach der Verhaftung von Audi-Chef Rupert Stadler hat der VW-Konzern die Hängepartie beendet und sich von dem Manager getrennt. Wie VW und Audi nach Aufsichtsratsberatungen mitteilten, ist Stadlers Vertrag einvernehmlich und mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden. Der Vertrag wäre noch bis Ende kommenden Jahres gelaufen.

Stadler war im Juni wegen Betrugsverdachts und Verdunkelungsgefahr im Zusammenhang mit dem Abgas-Skandal verhaftet worden. Er sitzt in Gablingen im Landkreis Augsburg in Untersuchungshaft. Nach Ansicht der Münchner Staatsanwaltschaft hat Stadler den Verkauf von Dieselautos mit manipulierten Abgaswerten in Europa weiter geduldet, obwohl in den USA schon Betrügereien aufgedeckt worden waren. (az)

800 800
https://www.rt1.de/audi-und-vw-werfen-manager-stadler-raus-79387/
2018-10-02T22:16:27+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg