Augsburg: 15-Jähriger getötet

In einem Asylbewerberheim in der Friedrich-Ebert-Straße in Augsburg ist bei einem Familienstreit ein 15 Jahre alter Junge getötet worden. Vier weitere Familienmitglieder wurden teils schwer verletzt. Der Täter soll ein 29-Jähriger Afghane sein, der mit einem Messer auf seine Opfer losgegangen ist. Er wurde am Tatort festgenommen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord und vierfachen versuchten Mord vor. Der Mann war mit einer Tochter der Familie liiert, die Beziehung ging aber auseinander. Der Tatort war am Samstag weiträumig abgesperrt, Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort, auch der Rettungshubschrauber des ADAC war im Einsatz.

Rund eine Stunde nach der Tat waren zahlreiche Ermittler in dem Gebäude. Mehrere Kinder saßen am Spielplatz vor dem Haus und wurden getröstet. Mitarbeiter der Krisenintervention betreuten die Bewohner. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-15-jaehriger-getoetet-129754/
2020-04-06T05:46:44+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg