Augsburg: 19-Jähriger nach brutalem Raubüberfall verurteilt

Ein 19-Jähriger ist vom Augsburger Amtsgericht jetzt zu vier Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt worden, weil er zusammen mit Freunden einen Mann misshandelt, entführt und ausgeraubt hat. Die Männer hatten sich mit einem Freier getroffen und ihn mit Pfefferspray einem Elektroschocker und Schlagstock gefoltert. Sie raubten ihrem Opfer 1400 Euro, überfuhren ihn und lieferten sich im Anschluss auch noch eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Das Fluchtfahrzeug zündeten sie an. Es brannte vollständig aus. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-19-jaehriger-wegen-brutalem-raubueberfall-verurteilt-57309/
2018-02-27T07:03:51+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg