Augsburg: Afghane wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Verbreitung von Pornos verurteilt

Ein Afghane ist vom Augsburger Amtsgericht wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Verbreitung von Pornos verurteilt worden. Der 24-Jährige aus Großaitingen hatte nach Ansicht des Gerichts per WhatsApp mehreren Kindern anzügliche Fotos von sich gezeigt und sie dazu aufgefordert, ihrerseits Fotos von sich zu schicken. In einem Fall war er damit erfolgreich. Außerdem hielt er in einem Wäldchen ein Mädchen am Arm fest, küsste es und fragte, ob sie Sex haben könnten. Er bekam ein Jahr und drei Monate auf Bewährung. (az/dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-afghane-wegen-sexuellen-missbrauchs-von-kindern-und-verbreitung-von-pornos-verurteilt-78574/
2018-09-25T06:14:08+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg