Augsburg ist nicht mehr Rotlicht-Hauptstadt

Jahrelang trug Augsburg diesen inoffiziellen Titel. 700 Prostituierte haben hier gearbeitet – im Verhältnis zur Einwohnerzahl war das deutschlandweit der Spitzenplatz. Den ist Augsburg jetzt aber los, schätzen Experten. Die Polizei geht davon aus, dass derzeit noch 500 Prostituierte hier arbeiten – fast alle kommen aus dem Ausland, vornehmlich aus Osteuropa. Gründe für den Rückgang sind neben dem Verbot des Straßenstrichs vor fünf Jahren vor allem schärfere Regeln: Prostituierte müssen zwei Beratungsgespräche bei der Stadt führen und sich offiziell anmelden. Und auch für Bordelle gelten neuerdings strengere Regeln. Seitdem ist vor allem die Zahl der Wohnungsbordelle stark gesunken. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-ist-nicht-mehr-rotlicht-hauptstadt-87197/
2018-12-18T15:02:06+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg