Mit 100km/h durch Augsburg: Junge Männer liefern sich illegales Autorennen

Zwei junge Männer haben sich am Montag Abend in Augsburg ein illegales Straßenrennen geliefert. Die 19- und 20-Jährigen waren mit mehr als 100km/h stadtauswärts über die Bürgermeister-Ackermann-Straße gerast. Als einer mit quietschenden Reifen in die Luther-King-Straße abbog, wurden sie von der Polizei geschnappt. In dem einen Auto saßen insgesamt vier 18 und 19-Jährige Männer. Sie leben nicht in einem gemeinsamen Haushalt, deshalb erwartet sie jetzt eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Gegen die beiden Fahrer wird zusätzlich wegen des verbotenen Autorennens ermittelt. In der Regel stehen darauf hohe Geld- und sogar Gefängnisstrafen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-junge-maenner-liefern-sich-illegales-autorennen-und-verstossen-gegen-infektionsschutzgesetz-130692/
2020-04-14T15:19:45+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg