Augsburg: Opfer hat nach heftigem Kopfstoß Halluzinationen – Täter zu Haftstrafe verurteilt

In Augsburg haben sich zwei Männer wegen einer Frau geprügelt – einer hat den anderen schwer verletzt und muss jetzt mehrere Jahre ins Gefängnis. Der jetzige Freund der Frau war mit deren Exfreund in Streit geraten – er verpasste ihm einen heftigen Kopfstoß, sodass dieser rückwärts auf Bahngleise stürzte. Durch die schweren Kopfverletzungen bekam er schizophrene Halluzinationen und musste mehrere Tage im Krankenhaus fixiert werden. Der 20-jährige Täter aus Afghanistan ist jetzt nach Jugendstrafrecht zu zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden. (erl/cg)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-opfer-hat-nach-heftigem-kopfstoss-halluzinationen-taeter-zu-haftstrafe-verurteilt-87712/
2018-12-21T16:12:51+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg