Augsburg schrumpft – Zahl der Einwohner sinkt

In Augsburg leben erstmals wieder weniger als 300.000 Menschen. Grund ist laut AZ offenbar die Corona-Pandemie. Laut aktuellen Zahlen des Statistikamtes sind im letzten Jahr allgemein weniger Menschen umgezogen. Den Berechnungen zufolge war man von 2500 neuen Einwohnern ausgegangen. Da die Grenzen teilweise dicht waren, zogen auch weniger Menschen aus der EU nach Augsburg. Gleichzeitig wanderten aber einige aufs Land ab, da es dort je nach Lage mehr freie Wohnungen und auch günstigere Mieten gibt. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-schrumpft-zahl-der-einwohner-sinkt-209626/
2021-01-19T06:10:43+01:00
HITRADIO RT1