Angeschlagener Wirtschaftsstandort: Augsburg bekommt 100 Millionen Euro und soll Hightech-Standort werden

In den letzten Jahren und Monaten haben vor allem in Augsburg viele Menschen ihren Job verloren oder stehen kurz davor. Vor allem bei großen Unternehmen wie Ledvance, Kuka oder der MAN. Erst heute hat der Automobilzulieferer Faurecia bekanntgegeben, dass in Augsburg 140 Jobs wegfallen. Die Corona-Pandemie hat die Situation vieler Unternehmen in der Region noch mal verschärft. Deshalb wird die bayerische Staatsregierung den angeschlagenen Wirtschaftsstandort Augsburg mit 100 Millionen Euro unterstützen. Ministerpräsident Markus Söder:

Das Geld fließt vor allem in die Zukunftsbereiche Raumfahrt, künstliche Intelligenz und Wasserstoff. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-soll-hightech-standort-werden-100-millionen-euro-vom-freistaat-188458/
2020-09-24T15:26:01+02:00
HITRADIO RT1