Augsburg: Stadt bietet Schulen Umzäunung an

Die Stadt Augsburg will künftig allen Schulen, die keinen abgeschlossenen Pausenhof haben, eine Umzäunung finanzieren. Das ist bereits seit längerem geplant. Nach Angaben der Stadt handelt es sich nicht um eine direkte Reaktion auf den sexuellen Missbrauch an der Wittelsbacher Grundschule vor rund vier Wochen. Der Fall hatte für eine Sicherheitsdebatte an Schulen gesorgt. Ein 21-Jähriger war auf das Schulgelände gelangt und soll dort ein neunjähriges Mädchen auf dem Schulklo missbraucht haben. Er konnte überwältigt und festgenommen werden. Alle Schulen in Augsburg überprüfen im Moment gemeinsam mit der Polizei ihre Sicherheitskonzepte. Wenn dabei herauskommt, dass eine Umzäunung sinnvoll wäre, will die Stadt ohne größere Debatten das Geld zur Verfügung stellen. Gleiches gilt auch, wenn die Schulen ein Schließsystem wollen. (dc/ff)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-stadt-will-schulen-durch-zaeune-sicherer-machen-84936/
2018-11-29T14:21:00+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg