Augsburg: Student zieht sich um – und landet als Exhibitionist vor Gericht

Ein junger Student hat sich als mutmaßlicher Exhibitionist vor Gericht verantworten müssen – dabei hatte er sich nur in seinem Auto umgezogen. Der 20-Jährige hatte im vergangenen Sommer in Augsburg eine Frau unbeabsichtigt in helle Aufregung versetzt. Er war auf dem Heimweg von einem Praktikum, als ihm im heißen Auto zu warm wurde. Kurzerhand fuhr er auf einen abgelegenen Stellplatz eines Discounter-Parkplatzes, zog – auf dem Fahrersitz – seine Jeans aus und wollte in seine Badehose schlüpfen. Genau in dem Moment kam die Frau vom Einkaufen zurück, die ihr Auto neben seinem geparkt hatte. Die 50-Jährige sah den nackten Mann, dachte, er masturbiere – und zeigte ihn an. Eine Amtsrichterin sprach ihn jetzt aber frei. (az)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-student-zieht-sich-um-und-landet-als-exhibitionist-vor-gericht-62974/
2018-04-25T15:45:13+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg