Augsburg: Verband fordert Tempo 30 zwischen Theater und Jakobertor

Ein Verbund aus Augsburger Umweltschützern, Verkehrsexperten und Vereinen fordert eine Umgestaltung der Karlstraße bis zum Jakobertor. Laut den Planungen würde es dort pro Richtung nur noch eine Fahrspur und eine durchgehende Tempo-30-Zone geben, damit in dem Bereich künftig weniger Autos unterwegs sind. Fußgänger und Radfahrer bekommen dafür mehr Platz. Zusätzlich verbindet eine neue Straßenbahnlinie Lechhausen mit dem Hauptbahnhof. Auch neue Haltestellen entlang der Karlstraße und dem Staatstheater sind geplant. Was das Ganze kosten würde ist unklar. Die Realisierung könnte etwa sechs Jahre dauern. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-verband-fordert-tempo-30-zwischen-theater-und-jakobertor-114390/
2019-10-26T07:11:14+02:00
HITRADIO RT1