Augsburg: Wegen 1,50 Euro ins Gefängnis

Ein 36-Jähriger muss jetzt ins Gefängnis, weil er Lebensmittel im Wert von rund 1,50 Euro geklaut hat. Das Augsburger Amtsgericht verurteilte ihn zu neun Monaten Gefängnis. Der Grund für die hohe Strafe: Der Mann ist bereits vorbestraft und erst vor knapp einem Jahr aus dem Gefängnis entlassen worden. Als er beim Diebstahl erwischt wurde und die Polizei eintraf, trat er einen Beamten. Auch als er aufs Revier gebracht werden sollte, trat er wild um sich. Während der Fahrt beleidigte er die Polizisten und versuchte einem von ihnen in den Arm zu beißen. (dc/ah)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-wegen-150-euro-ins-gefaengnis-34760/
2017-08-05T09:24:24+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg