Augsburg will 15 Millionen Euro investieren um Luftqualität zu verbessern

Die Luft in Augsburg soll sauberer werden. Auch um Dieselfahrverbote zu vermeiden. Der Stadtrat berät deshalb nächste Woche über ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit 18 Vorhaben. Unter anderem könnte es an der Haunstetter Straße und zwischen der Neuburger- und der Karlstraße eine verbesserte Ampelsteuerung geben. Außerdem ist ein Verkehrs- und Parkleitsystem im Gespräch. Zusätzlich soll zum Beispiel eine elektronische Mitfahrzentrale getestet werden, über die sich Pendler mit den gleichen Zielen vor allem abends und nachts zusammenschließen können. Die Projekte kosten rund 15 Millionen Euro. Etwa die Hälfte davon könnte aus dem Dieseltopf von Bundesregierung und Autoindustrie gefördert werden. (cg/dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-will-15-millionenen-euro-investieren-um-luftqualitaet-zu-verbessern-77485/
2018-09-14T14:29:50+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg