Augsburg wird zur Kulisse für ZDF-Krimiserie

Ein Filmteam hat in der Augsburger Innenstadt jetzt das Finale der ZDF Krimiserie „Was vom Leben übrig bleibt“ gedreht. Schauplatz war der Ulrichsplatz an der Maxstraße. Scheinwerfer,Tonkabel und Kameras machten aus einer sonst unscheinbaren Hofeinfahrt ein nächtliches Filmset. Während der Aufnahmen musste der Dreh immer wieder unterbrochen werden, da durch das laute läuten der Glocken von St. Ulrich kein Wort mehr zu verstehen war. Das Filmteam hatte sich für Augsburg als Drehort entschieden, da dort im Gegensatz zu anderen möglichen Schauplätzen keine Weihnachtsbuden zu sehen sind. Einzig die beleuchteten Weihnachtsengel über der Maxstraße störten. Die Stadt hatte die Anfrage sie für den Dreh abzuschalten aber abgelehnt. Wann das Finale gesendet wird, ist noch unklar. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-wird-zur-kulisse-fuer-zdf-krimiserie-85282/
2018-11-30T06:40:51+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg