Augsburg: Zwei Tage nach Haftentlassung erneut Ärger mit der Justiz

Gerade einmal zwei Tage in Freiheit hat ein 39-Jähriger in Augsburg erneut Ärger mit der Justiz bekommen. Der Mann war in einer Straßenbahn der Linie zwei ohne Fahrschein erwischt worden. Als seine Personalien aufgenommen werden sollen, bedroht er die Kontrolleure und beschimpft sie. Anschließend beleidigte er auch die hinzugerufenen Polizisten und wehrte sich gegen seine Festnahme. Da der 39-Jährige erst zwei Tage zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden war, wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburg-zwei-tage-nach-haftentlassung-erneut-aerger-mit-der-justiz-64577/
2018-05-12T07:21:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg