Augsburger Bürgerbegehren gegen Theatersanierung tut sich schwer

Die Unterschriftensammlung für das Augsburger Theaterbegehren läuft bislang schleppend. Die Initiatoren sammeln mittlerweile seit einem Monat, sie erreichen aber kaum mögliche Unterstützer. Grund sind die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. So sind zum Beispiel Infostände derzeit verboten. Deshalb setzten die Kritiker jetzt laut AZ auf Verteil-Aktionen. Sie informieren die Augsburger mit Infoblättern, die sie in die Briefkästen werfen. Die Sanierung des Staatstheaters soll bis zu 320 Millionen Euro kosten. Zu viel sagen, die Kritiker, und fordern einen Baustopp. (dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-buergerbegehren-gegen-theatersanierung-tut-sich-schwer-199221/
2020-11-26T04:24:06+01:00
HITRADIO RT1