Augsburger Forscher entwickeln Spracherkennungs-App gegen Corona

Das Augsburger Uniklinikum forscht zur Zeit an einer Spracherkennungs-App als Ergänzung zum Corona-Test. Das Prinzip: Die Probanden sprechen einen vorgegeben Text in ein Handy – die App soll anhand der Stimm-Frequenz erkennen, ob jemand mit Corona infiziert ist oder nicht. Aktuell sprechen die Forscher von einer Trefferquote von rund 80 Prozent. Dieser Wert soll durch weitere Datenerhebungen noch verbessert werden. Dann soll die App unter anderem Arztpraxen und Privatpersonen zur Verfügung gestellt werden, um die Labore zu entlasten. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-forscher-entwickeln-spracherkennungs-app-fuer-corona-test-195898/
2020-11-09T11:44:03+01:00
HITRADIO RT1