Augsburger Freibäder sind ausgebucht: Trotzdem massiver Besucherrückgang

Die Augsburger Freibäder sind gerade an heißen Tagen häufig ausgebucht – trotzdem verzeichnen die Bäder einen starken Besucherrückgang. Letzten Monat wurden im Familienbad, im Bärenkellerbad und im Fribbe gut 40.000 Besucher gezählt – 40 Prozent weniger im Vergleich zum letzten Jahr. Wegen der Corona-Pandemie war zunächst der Saisonstart nach ihinten verschoben worden, außerdem gab´s anfangs noch zwei Badeschichten mit Desinfektionsarbeiten zwischendrin. Wegen der gesunkenen Besucherzahlen und der günstigeren Ticketpreise gehen der Stadt in diesem Sommer auch wichtige Einnahmen verloren. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-freibaeder-sind-ausgebucht-trotzdem-massiver-besucherrueckgang-182815/
2020-08-19T16:12:38+02:00
HITRADIO RT1