Augsburger Gericht verurteilt 27-Jährigen wegen Angriff auf Sanitäter

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass Angriffe auf Rettungskräfte künftig härter bestraft werden sollen. Auch in Augsburg Stadt und Land werden Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter immer häufiger attackiert. Ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis Landsberg muss deshalb jetzt sogar ins Gefängnis. Seine Mutter hatte den Rettungsdienst gerufen, der Mann wollte sich aber nicht behandeln lassen. Er warf mit Tellern, Besteck und Glasflaschen. Um sich zu schützen schlossen die Rettungskräfte die Wohnungstür. Dann rammte der 27-Jährige einen Besenstiel in die Tür. Verletzt wurde niemand, der Stiel blieb in der Tür stecken. Das Augsburger Amtsgericht verurteilte den Mann zu einem Jahr und zwei Monaten Gefängnis. (ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-gericht-verurteilt-27-jaehrigen-wegen-angriff-auf-sanitaeter-16975/
2017-02-09T13:03:52+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg