Augsburger Landgericht: Hunderte Klagen aus der Region wegen Diesel-Schadsoftware

Immer mehr Menschen in Augsburg Stadt und Land reichen wegen des Diesel-Skandals bei Volkswagen Klage ein. Das erklärt ein Sprecher des Augsburger Landgerichts. Hier gibt es aktuell rund 250 offene Verfahren. Die Leute klagen vorwiegend gegen den Volkswagen-Konzern, weil sie Autos mit manipuliertem Diesel-System gekauft haben. Weil es in Deutschland noch keine Sammelklagen gibt, wir sich das Augsburger Landgericht wohl noch Monate oder sogar Jahre mit den Diesel-Klagen beschäftigen müssen. Die Bundesregierung will voraussichtlich im November den Weg für Sammelklagen frei machen. Noch bis Ende dieses Jahres müssen Auto-Käufer ihre Ansprüche geltend machen, denn sonst verjähren die Vorwürfe. Stichtag ist der 31. Dezember. (ff/erl)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-landgericht-hunderte-klagen-wegen-diesel-schadsoftware-aus-der-region-76280/
2018-09-03T11:37:36+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg